Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer künstlerischen Arbeit. Sie haben hier die Gelegenheit, uns mit Hilfe von Bildern und Hörproben kennen zu lernen und Informationen über unsere aktuellen musikalischen Projekte zu erhalten. Gerne können Sie auch persönlich mit uns Kontakt aufnehmen.

Ihr Vokalensemble „con gusto“.

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       

Advents- & Weihnachtskonzert

Samstag ǀ 02.12.2017 ǀ 17:00 Uhr
Kirche St. Stephani - Calbe/Saale

Machet die Tore weit

Vokalensemble „con gusto“
Christian Wiebeck - Leitung

Advents- & Weihnachtskonzert

Sonntag ǀ 03.12.2017 ǀ 16:00 Uhr
Kirche St. Nikolaus Zielitz

Machet die Tore weit

Vokalensemble „con gusto“
Christian Wiebeck - Leitung

Advents- & Weihnachtskonzert

Freitag ǀ 15.12.2017 ǀ 19:00 Uhr
Kirche St. Johannis - Grimme/Anhalt

Machet die Tore weit

Vokalensemble „con gusto“
Christian Wiebeck - Leitung

Advents- & Weihnachtskonzert

Samstag ǀ 16.12.2017 ǀ 17:00 Uhr
Kirche Rätzlingen b. Haldensleben

Machet die Tore weit

Vokalensemble „con gusto“
Christian Wiebeck - Leitung

Advents- & Weihnachtskonzert

Montag ǀ 18.12.2017 ǀ 19:00 Uhr
Kath. Kirche St. Norbert Halle/Saale

Machet die Tore weit

Vokalensemble „con gusto“
Christian Wiebeck - Leitung

Weihnachtskonzertreihe 2017

„Machet die Tore weit“
Chormusik zur Advents- & Weihnachtszeit

Unter dem Thema „Machet die Tore weit“ interpretiert das Vokalensemble „con gusto“ auch in diesem Jahr wieder ganz unterschiedliche und aus verschiedenen Ländern stammende Chormusik zur Advents- & Weihnachtszeit. Auf dem Programm stehen Werke von Scheidt, Praetorius, Bortniansky, Becker, Cornelius, Silcher und Wiebeck. Im Mittelpunkt des Konzertes steht Dmitri Stepanowitsch Bortnjanskis Werke „Gospodi, siloyu tvoyeyu“ (Der König, Herr, soll sich freuen an deiner Kraft) und das Werk „Slava vo vyshnikh Bogu“ (Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden). Umrahmt werden diese Werke von bekannten Advents- & Weihnachtsliedern aus unterschiedlichen Ländern. Das aus Halle stammende Ensemble zeichnet sich durch Vielseitigkeit, Stillempfinden und Homogenität aus. Für Sie singen: Jenny Feodora Jahn - Sopran, Patrizia Reimann - Alt, Christian Wiebeck - Tenor/Leitung, Valentin Schneider & Benjamin Poldrack - Bass. Wir laden Sie ein, sich im vorweihnachtlichen Trubel zurückzulehnen und dem besonderen Klang und die einzigartige Stimmung der Advents- und Weihnachtsmusik zu genießen. Freuen Sie sich mit uns, auf eine schöne und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang bitten wir um eine Spende zur Deckung der Unkosten.

Programmheft

Neues Chorbuch „Machet die Tore weit“

„Machet die Tore weit“
Chorbuch zur Advents- & Weihnachtszeit
Edition BC – Bezeichnung: EBC-CE007

Pünktlich zur Advents- & Weihnachtszeit kommt nun auch unser Chorbuch „Machet die Tore“ heraus. Das Chorbuch bietet auch in diesem Jahr wieder einen großen Fundus an vielfältigen und gut singbaren Arrangements, Motetten aus unterschiedlichen Epochen und Ländern sowie traditionellen Advents- & Weihnachtsklassikern. Neben der bekannten Literatur wie „Es kommt ein Schiff geladen“, „Machet die Tore wie“ oder „Tochter Zion, freue dich“ sind auch zwei große Kompositionen von Dmitri Stepanowitsch Bortniansky enthalten. Bortniansky führte die russische Chormusik zu einer Blütezeit, die bis heute einen wichtigen Platz in der Chorszene einnimmt. Aus seinen insgesamt 35 geistlichen Chorkonzerten sind in unserem Chorbuch „Machet die Tore weit“ die Nr. 3 „Gospodi, siloyu tvoyeyu“ (Der König, Herr, soll sich freuen an deiner Kraft), und die Nr. 6 „Slava vo vyshnikh Bogu“ (Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden) enthalten. Aber nicht nur Werke aus deutscher oder russischer Tradition stehen im Mittelpunkt. In den letzten Jahren rücke die anglikanische Kirchenmusik in das Bewusstsein vieler Musiker & Chorsängerinnen und Chorsängern, und gewann somit immer mehr an Interesse und Aufmerksamkeit. So stellen auch wir mit dem Chorbuch „Machet die Tore weit“ einige Werke aus der Tradition der anglikanischen Kirchenmusik zur Verfügung.